Spaghetti mit Tomaten und Rucola

Spaghetti con pomodorini e rucola

Zürcher Soja-Geschnetzeltes

Eingentlich mit Rösti. Aber es passen auch Reis oder Spätzle.

Nudeln mit Knoblauch und Peperoni

Spaghetti/Linguine aglio, olio e peperoncino.

Soja Stroganoff

Dazu Reis oder Spätzle.

Reis und Tofu nach Sichuan Art

Mapo Doufu. Chinesisches Gericht aus der Provinz Sichuan.

Nudeln mit Auberginen nach sizilianischer Art

Pasta con le melanzane. Wird vorzugsweise mit Spaghetti oder Bucatini gegessen.

Salzkartoffeln nach mallorquinischer Art

Papas arrugadas. Aus Spanien. Als Dip dazu Guacamole oder Mojo verde und Mojo rojo.

Sellerieschnitzel

Man kann so gut wie alles panieren 🙂 Dazu passen Kartoffelsalat, Pommes oder Reis und Soßen wie Remoulade, Mayonnaise oder Senf.

Vegane Gnocchi

Gnocchi, Schupfnudeln, Fingernudeln, Bubenspitzle… Grundrezept. Danach kann man sie beliebig weiter verarbeiten, beispielsweise mit Tomatensoße/Sugo, Gemüsepfanne, frittiertem Salbei und Öl,…

Vegane Köttbullar

IKEA nachgebaut. Piffi allkrydda ist eine typisch nordische Gewürzmischung. Dazu Hasselback-Kartoffeln und Preiselbeeren.

Gefüllte Aubergine nach türkischer Art

Imam Bayildi – Der Imam fiel in Ohnmacht. Hier Aubergine quer halbiert anstatt im Ganzen aufgeschnitten.

Cannelloni mit Spinat-Füllung

Cannelloni con spinaci e tofu. Klassisch gibt man noch eine Bechamel darüber…

Reisnudeln mit Kraut und Gemüse

Vietnamesisch: Bun Xao Chay. Hier allerdings mit Mie-Nudeln.

Veganes Hoso Maki Sushi

Auch mit europäischen/einheimischen Zutaten gut machbar. Gemüse nach Verfügbarkeit und Geschmack wählen. Zusammen mit etwas Sojasoße und Wasabipaste zum Dippen servieren. In der Gallerie werden auch die Varianten Ura Maki (Inside-out roll), Futo Maki (große Rolle, mindestens 3 Zutaten), Nigiri (flache, ovale Plätzchen mit Belag) und Temari (Kugeln mit Belag, eigentlich kein Sushi) gezeigt.

Veganes Chili

Chili sin carne. Chili con Soja/Grünkern/etc… Aus Texas. Eigentlich ohne Mais.

Krautfleckerl

Nudeln und Weißkraut. Aus Österreich. Ursprünglich ein Arme Leute Essen. Eigentlich auch nur vegetarisch vorgesehen. Achtung: Fleckerl-Nudeln gibt’s in Deutschland nicht, aber kurze Nudeln tun’s auch bzw Nudelbruchstücke. Da wohl auch die meisten Fleckerl Nudeln mit Ei sind, ist es für Veganer sowieso ein Muß, andere kurze Nudeln ohne Ei zu verwenden…

Westafrikanischer Eintopf

Mafe. Dazu wird Reis oder Couscous gereicht.

Vegane Spaghetti alla carbonara

Aus der Region Latium. Spaghetti nach Köhler Art. Deswegen der schwarze, frisch gemahlene Pfeffer oben drauf. Wird oft fälschlicherweise mit Sahne gekocht, dabei lässt man Ei stocken und bindet mit Parmesan ab. Vegan wird das anders gelöst, man lässt das Kichererbsenmehl stocken…

Häschenfutter

Marokkanischer Eintopf

Ein Tajine Gericht, also abgedeckt gegart. Dazu Couscous oder Bulgur, Fladenbrot und Joghurt.

Japanische Maultaschen

Gyoza. In China laufen sie unter Jiaozi. Heiß als Vorspeise oder mit asiatischem Gurkenssalat als Hauptspeise servieren. Man kann den Teig selbst machen oder fertige Rohlinge kaufen. Außerdem können auch die Füllung und die Dips variiert werden.

Spaghetti poveri

Spaghetti für Arme. Hier wurde/wird tatsächlich der Parmesan mit Paniermehl ersetzt. Die weiteren Zutaten sind auch recht schlicht. Satt wird man auf jeden Fall.

Alle Rechte vorbehalten © Paul Pichler