Klassische neapolitanische Pizza. Gelingt so super im heimischen Ofen, vor allem, wenn man einen Pizzastein verwendet, der nicht all zu dick ist (z.B. 1,5 cm).
Die Soße kochen wir vorher gerne, da die hier oftmals erhältlichen geschälten Tomaten nicht die Qualität der italienischen haben. Wir bereiten also eine kleine Portion der Tomatensoße „Napoli“ zu.
Der Belag ergibt sich nach Kühlschrankinhalt bzw Einkauf.

Eine immer schon vegane Variante ist die „Pizza marinara“. Sie wird häufig auch Pizza Napoli oder Pizza Napoletana genannt. Oft wird leider daraus eine Meeresfrüchte-Pizza gemacht, traditionell jedoch besteht der Belag nur aus Tomaten, Knoblauch und Oregano. Somit ist sie vegan.