Diese vegane Mayonnaise ist unentbehrlich zu jeder Portion Pommes. Im Geschmack und Konsistenz kann man sie fast nicht von „normaler“ Mayonnaise unterscheiden.

Da schon viele an einer veganen Mayonnaise gescheitert sind, – obwohl die Herstellung so einfach ist, wenn man die richtige Zutaten benutzt – möchte ich das Rezept der gelingsicheren, vegane Mayonnaise mit euch teilen.

Sie kann anschließend auch zu Remoulade, Aioli oder Cocktailsoße weiter verarbeitet werden oder für Salatdressings verwendet werden.

Die Temperatur der einzenen Zutaten spielt bei diesem Rezept keine Rolle. Einfach alles in ein hohes Gefäß geben und mixen!

Achtung: Die Komponenten Öl, Sojamilch und Sojasahne benötigen bestimmte Eigenschaften, damit die Mayo gelingt!

Funktioniert auf jeden Fall mit:

Öl
Alnatura Bratöl (bio)
Edeka Bratöl (bio)
Gut & Günstig Sonnenblumenöl
Gut & Günstig Rapsöl

Sojamilch
Alnatura Sojamilch (bio)
DM Sojamilch (bio)

Sojasahne
Alnatura Sajosahne (bio)
DM Sojasahne (bio)

TIP

Wenn man den Fettgehalt der Mayo reduzieren möchte, kann man einfach das Verhältnis von Sojamilch und Sojasahne anpassen. Das Verhältnis 2:1 (Sojamilch:Sojasahne) funktioniert auch prima. So bekommt man den Fettgehalt der veganen Mayonnaise auch unter 50%. Rein mit Sojasahne funktioniert es auch, jedoch schmeckt man dann ein wenig die Sojabohne heraus.