Cannoli. Frittierte/gebackene Teigrollen mit einer süßlichen cremigen Füllung, die auch Vanille, Kakao, Schokoladenstückchen oder kandierte Früchte enthalten kann.
Cannoli waren ursprünglich eines von verschiedenen Gebäcken, die in der Fastnachtszeit gegessen wurden. Heutzutage werden sie das ganze Jahr über zubereitet und überall in Italien von größeren Bäckereien und Restaurants angeboten.

Das italienische Wort “cannolo” heißt übersetzt „kleines Rohr“ und bezieht sich nicht auf das Teigstück, sondern auf das Rohr, um das die Teigstücke zum Frittieren traditionell gewickelt werden, in der Regel zugeschnittene Pfahlrohre von etwa 15 cm Länge.