Schnell-Filter

Alle Kategorien

Neueste Rezepte

Alle Neuesten Rezepte

Cremeröllchen nach sizilianischer Art

Cannoli. Frittierte/gebackene Teigrollen mit einer süßlichen cremigen Füllung, die auch Vanille, Kakao, Schokoladenstückchen oder kandierte Früchte enthalten kann. Cannoli waren ursprünglich eines von verschiedenen Gebäcken, die in der Fastnachtszeit gegessen wurden. Heutzutage werden sie das ganze Jahr über zubereitet und überall in Italien von größeren Bäckereien und Restaurants angeboten. Das italienische Wort „cannolo“ heißt übersetzt […]

Cordon bleu

Am häufigsten werden zu den gefüllten Schnitzeln Kartoffelbeilagen wie Bratkartoffeln oder Pommes serviert. Außerdem ist etwas Preiselbeermarmelade für viele eine Pflicht. Auch ein bunter gemischter Salat passt dazu. Der Ausdruck „cordon bleu“ ist im Französischen eine Metapher für hohe Kochkunst und geht auf das breite, himmelblaue Band zurück, an dem das goldene Kreuz des elitären […]

Ratatouille nach sizilianischer Art

Canazzo Siciliano (oder Canazzu) ist eine typische und traditionelle Beilage. Es ist eine Art Caponata, in der neben den obligatorischen Auberginen auch anderes Gemüse wie Kartoffeln und Paprika vorwendet wird. Warm oder kalt servieren.

Bestbewertete Rezepte

Alle Bestbewerteten Rezepte

Spaghetti mit Tomatensoße

Spaghetti alla napoletana. Es gibt auch alte Rezepturen, in denen Minze verwendet wird statt Basilikum. Man kann auch mit dem Knoblauch Kapern und/oder Oliven hinzugegeben und mit anbraten sowie mitkochen.

Gebackene Auberginen nach sardischer Art

Melanzane alla sarda. Heiß oder kalt servieren.

Marinierter Kürbis nach sizilianischer Art

Zucca in agrodolce – Marinierter Kürbis – süß-sauer. Antipasto aus Sizilien. Kalt oder warm servieren.

Beliebteste Rezepte

Alle Beliebtesten Rezepte

Vegane Bärlauch-Gnocchi mit Zitronenbutter

Gnocchi di aglio orsino al burro di limone. Hallo, Frühling. Der erste Bärlauch des Jahres wird direkt verarbeitet und harmoniert bestens mit viel Zitrone und Kartoffel.

Sellerieschnitzel

Man kann so gut wie alles panieren 🙂 Dazu passen Kartoffelsalat, Pommes oder Reis und Soßen wie Remoulade, Mayonnaise oder Senf.

Tiroler Schlipfkrapfen

Schlutzkrapfen/Schlutzer/Schlickkrapfen/Schlierkrapfen/Schlipfkrapfen… Teigtaschen aus Österreich. Auch mit Spinat-Tofu-Füllung. Es wird dazu ein grüner Salat serviert. Der Italiener nennt sie „ravioli tirolesi“ :). Hier die Variante Schlipfkrapfen, aus Tirol, mit einer Kartoffelfüllung. Teig für den Pastamaker: 150 g Weizenmehl + 150 g Roggenmehl + 180 ml Wasser

Alle Rechte vorbehalten © Paul Pichler